Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Veröffentlicht am: 02.12.2021

Vorsitzender der Schulleiter

Landauer Grundschulrektor Fischer wird in Regensburg gewählt

Landau. Am Freitag fand die Landesdelegiertenversammlung des Bayerischen Schulleitungsverbands in Regensburg statt. Dabei wurde der Landauer Grundschulleiter Andreas Fischer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Eingeladen waren die Bezirksvertretungen, Delegierte und der Vorstand des BSV. 

Nach den Berichten und der Entlastung des alten Vorstands wurde ein neuer Vorstand gewählt. Cäcilia Mischko nahm aus privaten Gründen Abschied von der aktiven Verbandsarbeit. Als noch amtierende Vorsitzende bedankte sie sich bei allen Aktiven für die gute Zusammenarbeit und übergab nach der Entlastung durch die Versammlung an die Wahlleitung. 

Neu gewählt wurden: Andreas Fischer als 1. Vorsitzender, Niederbayern; stellvertretende Vorsitzende: Robert Hackenberg, Schwaben und Sandra Lautermann, Unterfranken. 

Der Bayerische Schulleitungsverband vertritt als einziger Verband ausschließlich die Belange aller Schulleitungen der Grundund Mittelschulen bzw. der Förderzentren. Gerade in Pandemiezeiten kommt den Leitungen der Schulen sehr große Bedeutung zu, da sie innerhalb der Schulfamilie neben Schülern, Erziehungsberechtigten und Lehrkräften besonders systemrelevant sind und vor Ort täglich in der Verantwortung stehen. 

In seiner Antrittsrede betonte der gebürtigeNiederbayer,Andreas Fischer, die Herausforderungen der Schulleitungen im täglichenSpannungsfeldzwischenanspruchsvoller Bildung und politischen Rahmenbedingungen. Schulleitungen seien die wahren Krisenmanager vorOrt.Daswachsende Aufgabenvolumen hat sich nicht nur addiert, sondern exponentiell vervielfacht. Der Beruf sei zunehmend unattraktiv geworden und die Besoldung gleiche eher einem „Lehrer mit besonderen Aufgaben“. Der Verband nehme die Fürsorgepflicht seiner Mitglieder sehr ernst und biete Unterstützung an.

Zeitungsbericht, 22.11.2021

Download Pressebericht