Zur Startseite springenZum Inhalt springenZum Fußbereich springen
Veröffentlicht am: 21.01.2022

Bayerischer Schulleitungsverband tauscht sich mit Gesundheitsminister zur Coronalage aus

Bayerns Gesundheitsminister Holetschek nahm die Einladung des Bayerischen Schulleitungsverbandes (BSV) gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus seinem Ministerium sowie dem Bayerischen Kultusministerium an, sich über die Coronasituation an den Schulen auszutauschen. In dem Gespräch, das vom BSV-Landesvorsitzenden Andreas Fischer moderiert wurde, wurden Neuerungen und Weiterentwicklungen zum Beispiel bei der Quarantäneverordnung und der Kontaktpersonenermittlung an den Schulen durch das Gesundheitsministerium erläutert. Der BSV informierte über die erheblichen Belastungsfaktoren für Lehrkräfte, Verwaltungsangestellte und Schulleitungen in der Pandemie und machte Vorschläge für Optimierungsmöglichkeiten. Der Minister hob hervor, dass angesichts der aktuellen Lage von allen Seiten Außergewöhnliches geleistet werden müsse. Dies nötige ihm seinen großen Respekt und Dankbarkeit ab. Vom BSV waren neben Andreas Fischer der Stellvertretende Landesvorsitzende Robert Hackenberg und Landesgeschäftsführerin Stefanie Horinek zugegen. Einig waren sich alle Gesprächsteilnehmer darüber, dass an dem Ziel, den Präsenzunterricht und die Schulen offen zu halten, zum Wohl der Schülerinnen und Schüler unbedingt festgehalten werden solle.